Mrz
26
2014
--

Einstellung “Desktophintergrund auf der Startseite anzeigen” für Windows 8.1

hintergrundFür die neue Einstellung “Desktophintergrund auf der Startseite anzeigen” unter Windows 8.1 in den Eigenschaften der Taskleiste gibt es in den lokalen Gruppenrichtlinien oder per GPO-Verteilung in einer Domäne noch keine Vorlage. Durch diese Einstellung fällt die neue ModernUI-Oberfläche des Startmenüs fast nicht mehr auf, da das gewohnte Hintergrundbild auch hinter dem Startmenü liegt.

Man kann die Einstellung mit Hilfe eines Registry-Keys setzen bzw. über GPO-Preferences verteilen:

Schlüssel: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Accent
Wert-Name: MotionAccentId_v1.00
Wert-Typ: REG_DWORD
Wert: 000000db (Hexadezimal) bzw. 219 (Dezimal)

Written by markus.strobl in: Windows | Schlagwörter:, , , ,
Dez
09
2013
--

Netzlaufwerk verbinden: gespeicherten User löschen

Habe mich auf einem Server mit meinem Nicht-Domänen-PC mit einer Freigabe verbunden, Domänen-User eingegeben und auf “Anmeldedaten speichern” geklickt und nun nie mehr unter einem anderen User einsteigen können. Unter “Gespeicherte Netzwerkkennwörter” usw. findet man dazu auch nichts, das einzige was half war der folgende Befehl:

rundll32.exe keymgr.dll, KRShowKeyMgr

Dort habe ich die gewünschten neuen Anmeldedaten für den Server eingegeben und fortan hat es funktioniert.

Sollte auch funktionieren, wenn man auf “Start” drückt und nach “Netzwerkkennwörter verwalten” sucht und die entsprechende Systemsteuerungs-Seite dann aufruft (direkt unter Win8.1: Systemsteuerung\Benutzerkonten und Family Safety\Anmeldeinformationsverwaltung). Dort legt man den Server gleich wie oben händisch unter “Windows-Anmeldeinformationen” händisch an, meldet sich als User am System ab und wieder an und es sollte funktionieren.

Nov
11
2013
--

Wake-on-Mouse deaktivieren

Wer lässt sich schon gerne von seiner Computermaus aufwecken und nerven. Ich nicht.

Beim neuen Notebook habe ich meine Logitech Funkmaus angeschlossen. Jedes Mal, wenn ich den PC über den Ruhezustand ausgeschaltet habe, aber vergaß, vorher die Funkmaus auszuschalten, reaktivierte sich der PC. Was ja aufgrund der Gefahr einer Überhitzung beim Transport in einer engen Tasche sogar gefährlich werden könnte.

In den System-Einstellungen, welche Tóshiba als Tool mitliefert, fand ich keine brauchbare Option. “Reaktivierung durch Tastatur (Wake-on-Keyboard)” hatte ich ja bereits ausgeschaltet. Und von der Maus war nichts zu sehen. Wie ich in UEFI booten kann wusste ich auf die Schnelle nicht (F10 oder F12 oder was ganz anderes?)…. und dann die rettende Idee:

Im Geräte-Manager kann man bei der Maus Energieoptionen einstellen bzw. ausschalten, dass der PC durch die Maus reaktiviert wird.

wake-on-mouse

Jan
03
2012
--

Ich suche immer noch, wo ich will

Vor zwei Jahren wusste ich noch, wie ich mir einen eigene Suchanbieter für den IExx einrichten kann – nur leider hat nun Microsoft den damals angegebenen Link deaktiviert.

Neuer Link zum Angeben eines eigenen Suchanbieters wie Google.AT o.ä.m.: http://www.enhanceie.com/ie/SearchBuilder.asp

Nov
02
2011
--

Calibri, Cambria, Candara, Consolas, Constantia, Corbel

Seit Windows Vista gibt es neue Standard-Schriftarten in Windows, welche teils sehr schön ihre Wirkung in den verschiedenen Stilen entfalten. Mehr dazu: WebFont: Next Generation bzw. siehe Fontmatrix

schriften

Written by markus.strobl in: Windows | Schlagwörter:,
Aug
10
2011
--

Blue Screen of Death BSOD – wie man ihn sieht, wenn er kommt

Standardmäßig ist bei Windows 7 eingestellt, dass man den BSOD nicht mehr direkt merkt, da die Maschine bei einem BSOD einen automatischen Neustart durchführt. So geschieht es, dass unter dem Arbeiten plötzlich der Computer neu durchstartet, und man weiß nicht warum. Aus diesem Grund würde ich diesen autom. Neustart deaktivieren – dann sieht man wenigstens, dass man ein Problem hat.

Dazu muss man auf START klicken und “Systemeinstellungen” eingeben, dann “Erweiterte Systemeinstellungen anzeigen” auswählen

image

 

Dann im Bereich “Starten und Wiederherstellen” die “Einstellungen” anklicken

image

Und dann noch “Automatischen Neustart durchführen” deaktivieren

image

Zur Analyse eines BSOD kann man dann die Fehlermeldung googlen, besser ist jedoch die Installation des “Windows Debugging Tools” und  Analyse des MiniDump-Files – siehe Debugging minidump files

Und für alle, die gerne wieder (ungefährliche) BlueScreens sehen wollen: Microsoft (bzw. Sysinternals) haben einen eigenen Bildschirmschoner zum Download bereit gestellt: BlueScreen Screen Saver v3.2

Written by markus.strobl in: Windows | Schlagwörter:, ,
Jan
18
2011
--

Vor dem Crash ist nach dem Crash

image

Nachdem ich gerade leidvoll erfahren musste, wie das ist, wenn der PC den Geist aufgibt, konnte ich mein Leiden damit lindern, dass ich (fast keinen) Datenverlust erlitten habe. Danke sei Windows Live Mesh. Auch wenn ich mir vornehme, einmal pro Monat mit AllSync (von Michael Thummerer Software Design) meine Datenordner mit einer externen USB-Platte abzugleichen und einmal pro Woche mit  der eingebauten Backup-Funktion in Windows 7 (Windows-Button – “Sichern und Wiederherstellen” eingeben) auf ein NAS zu sichern wären so 6 Tage Daten verloren gegangen. Mit Windows Live Mesh  wurde aber jede Datei, welche ich in diesen 6 Tagen, seit ich zufälligerweise mit AllSync gesichert habe, in bestimmten Ordnern erstellt habe, automatisch auf mein Skydrive – dem “Cloud-Service” für Private von Microsoft) kopiert. Und dort habe ich ja über die Website mit jedem Browser als weiteren Vorteil auch jederzeit Zugriff auf alle diese meine Dateien. Was habe ich trotzdem verloren: die 1,8GB-große Postfach-Datei von Outlook mit den Mails der letzten 6 Tage – aber diese große Datei konnte ich über eine Standard-Internetverbindung einfach nicht auch noch sychronisieren.

Und Live Mesh gibts auch für den Mac (siehe Windows Live und Mac), man kann auch mehrere Computer damit untereinander oder mit Skydrive abgleichen. Eventuell für kleine (Schüler-)Gruppen ein ideales Tool zum Arbeiten an einem gemeinsamen Projekt, um die Projektdateien untereinander abzugleichen.

Live Mesh kann aber noch mehr: es synchronisiert zB Favoriten vom Internet Explorer oder Office-Einstellungen zwischen den angegebenen Computern.

Was kann es nicht: mehr als 5GB Dateien abspeichern – also Filme und hunderte Bilder kann man nicht so sichern durch automatisches Synchronisieren.

Cooles Feature ist aber auch die Teamviewer-ähnliche Möglichkeit, seinen PC, wenn er eingeschaltet ist, Live Mesh läuft und die Remote-Funktionen aktiviert sind, von überall her über den Webbrowser fernzusteuern.

Bild des Remoteverbindungsfensters

Kurz und gut: Windows Live Mesh ist eine einfach einzurichtende und perfekt funktionierende Sicherungsmöglichkeit für faule Leute wie mich. Denn dass ich 6 Tage vorher mit AllSync gesichert habe, ist eher Zufall und Glück …

Written by markus.strobl in: Windows | Schlagwörter:, , , , , ,
Sep
20
2010
0

Und wie brennt man Videos

Habe mir von der WDR-Sendereihe “Planet Schule”  vier Folgen der Reihe “Geschichte der Mathematik” und drei Folgen der Reihen “Musik der Primzahlen” heruntergeladen, allesamt .mp4-Dateien. Lassen sich auch im Netzwerk wunderbar streamen und anschauen. Einziges kleines Problem: wie erstellt man eine abspielbare “normale” DVD. Ich bin fast zu blöd für so etwas

Erster Versuche: CD Burner XP – eines meiner Lieblingsprogramme, wenns ums Brennen geht. kann aber nur Dateien brennen – nicht neu codieren

Zweiter Versuch: Windows Live Movie Maker – klickte ich auf “Film speichern – DVD brennen” passierte gar nichts, nicht einmal eine Fehlermeldung

Dritter Versuch: Windows DVD Maker – kann nichts mit MP4-Dateien anfangen, also zuerst mit Format Factory WMV-Dateien erstellt. Nett zusammengestellt, tolle Menüführung. Und dann: wenige Sekunden nach Brennbeginn immer Abbruch bei Codierung. Lt. Google geht das fast jedem so mit dem Programm *g*

Vierter Versuch: DVD Flick – und anscheinend die Lösung. Erstellt aus den MP4-Dateien Vorlagen für normale Video-DVDs und daraus auch gleich direkt in Windows 7 brennbare ISO-Dateien.

image

Kann die Multimedia-Welt nicht ein wenig einfacher sein. Aber das habe ich doch schon mal geschrieben…

Jul
19
2010
0

Aktuelle Gratis-Kampfmittel gegen Viren

In der c’t 12/2010 sind die aktuellen Free-AntiVirus-Programme getestet worden. Fazit war, dass vir hochkarätige Reinemacher zur Verfügung stehen, und zwar in alphabetischer Reihenfolge

Da ich selbst auf den privaten Laptops den MSSE einsetze hat mich vor allem der Tipp gefreut, wie man den sehr schlechten Updatezyklus beim MSSE verbessern kann: unter Windows 7 die “Aufgabenplanung” aufrufen, dort eine “einfache Aufgabe” erstellen, welche man zB stündlich ablaufen lässt. Ziel der Aufgabe ist es, folgenden Befehl zu starten:

%ProgramFiles%\Microsoft Security Essentials\MpCmdRun.exe –SignatureUpdate

(Bei den erweiterten Einstellungen der Aufgabe ist dann die stündliche Wiederholung einzutragen, da im normalen Trigger nur zwischen einmal, täglich, wöchentlich,… aber nicht stündlich gewählt werden kann)

Written by markus.strobl in: Software,Windows | Schlagwörter:
Jan
04
2010
0

Endlich habe ich wieder (m)einen Verfolgungswahn

image

Bisher war es im Explorer üblich, dass ich in der Ordnerleiste gesehen habe, wo ich mich befinde. Nicht so unter Windows 7. Es hat mich seit meiner Umstellung zu Weihnachten wenig geärgert, im Gegenteil, 7 ist echt super. Aber das hätte mich fast in den Wahnsinn getrieben.

Wie man dem Wahnsinn entkommt: Mit der rechten Maustaste in einen leeren Bereich der Ordnerleiste klicken und “Auf aktuellen Ordner erweitern auswählen”. Und jedes Mal, wenn man jetzt durch einen Verweis in den Untiefen der Festplatte landet, sieht man in der Ordnerleiste wieder, wo man sich befindet.

Wem das eingefallen ist, diese Option standardmäßig zu deaktivieren, der soll sich mal überlegen, ob er sich in letzter Zeit vielleicht verfolgt gefühlt hat?

Written by markus.strobl in: Windows | Schlagwörter:, , ,

Powered by WordPress | Theme: Aeros 2.0 by TheBuckmaker.com